Der Kulturtresen nimmt in einer kleinen Feierstunde im Rathaus Isernhagen eine Spende der Energiewerke Isernhagen entgegen

Symbolische Scheckübergabe im Rathaus von Isernhagen. Von links: Frank Schubath (Gesch.F. EWI), Heiko Weichert (Vors. Kulturtresen), Anette Heinze (Schatzmeisterin Kulturtresen), Doris Gräf (Organisatorin Kulturtresen), Hans Lauterwald (stellv. Vors. Kulturtresen) und Bürgermeister Arpad Bogya

Der Vorstand des Kulturtresen Kulturverein freut sich über eine weitere Spende von einem Isernhagener Unternehmen. Die Energiewerke Isernhagen übergaben durch den Geschäftsführer Frank Schubath und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Bürgermeister Arpad Bogya in einer kleinen Feierstunde den symbolischen Scheck über 1.000,00 Euro für weitere Anschaffungen im Bereich der Audio-Technik. Anwesend war der Verein mit den Vorstandsmitgliedern Heiko Weichert (Vors.), Hans Lauterwald (stellv.Vors.), Anette Heinze (Schatzmeisterin) und Doris Gräf (Organisatorin).

Der Kulturtresen ist in Isernhagen und besonders im Ort Altwarmbüchen angekommen und hat sich etabliert. "Jede Spende ist auch eine Anerkennung der geleisteten Arbeit des Vorstandes und der aktiven Vereinsmitglieder, ohne deren zahlreicher helfenden Hände das Projekt nicht möglich wäre", so der Vorsitzende Heiko Weichert in der Feierstunde im kleinen Saal des Rathauses, und berichtete über die bisherigen Aktivitäten und die zukünftigen Planungen für ein breites Kulturangebot im Ort Altwarmbüchen. Auf dem Investitionsplan stehen noch weitere Anschaffungen in einem Gesamtbetrag von ca. 7.000,00 Euro und der Vorstand ist überzeugt, diesen Betrag in diesem Jahr noch einzuwerben.

Für ein gutes Angebot und vor allem, wenn man hervorragende Künstler auf die Kulturtresenbühne bringen will, ist natürlich auch eine ebenso hervorragende technische Ausrüstung notwendig. Das verlangen die Künstler, die nach dem Konzept des Vereins ohne feste Gage verpflichtet werden und auf die Hutspende der anwesenden Gäste angewiesen sind. "Das ist bisher überhaupt kein Problem gewesen, die immer sehr zahlreichen Gäste honorieren hervorragende Leistungen auch entsprechend", so der Vorsitzende in seiner Vorstellungsrede weiter.

Zum Abschluss wurde noch ein Gruppenbild vor dem Rathaus mit allen fünf Vereinen, die sich an diesem Tag über eine Spende freuen konnten.

Der Artikel der Nordhannoverschen Zeitung vom 29.06.2016

Auf dem Gruppenbild in der hinteren Reihe von links Heiko Weichert (Vors.), Anette Heine (Schatzmeisterin) und Doris Gräf (Organisatorin), in dieser Reihe der zweite von rechts Hans Lauterwald (stellv.Vors.)