Am 05. Dezember 2016 um 19.30 Uhr

Kulturtresen im Tandur, Stettiner Str. 1, Ecke Bothfelder Str. (Am Marktplatz),
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen (ab 20.11.) HIER
 

Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Jesse Terry Website HIER

Jesse Terry tritt bei uns als Duo mit Partner Stephen Schaefer (Bassist und Sänger) auf!


Jesse Terry aus Stonington, Connecticut, USA, ist ein international ansprechender, preisgekrönter Singer/Songwriter, dessen Intimität mit Publikum, Aufrichtigkeit und Anfälligkeit ihn zu einem beliebten Gast auf Festivals und Live Locations weltweit macht. Mit vier Alben in voller Länge, „The Runner“, „Empty Seat On A Plane“, „Stay Here With Me“ und „Calm & The Storm“ wurde dieses Salz der lyrischen Meisterschaft, die emotionale Tiefe und die beruhigende Stimme des Erdmusikers oft mit Leuten wie Josh Ritter, Jackson Browne, Ryan Adams, Bruce Springsteen, Bob Dylan, Paul Simon und Neil Young, die tief in die Herzen der Hörer greifen, um sie in Freude, Traurigkeit, Liebe und unerbittlicher Hoffnung zu umhüllen. Der Grand Prize-Gewinner des John-Lennon-Songwriting-Wettbewerbs und des CMT/NSAI Song Contest, hat weltweite Anerkennung gewonnen, darunter die Elite-Ehre, für US- und NATO-Truppen, in Thule Air Base in Grönland stationiert, zu spielen und eine offizielle Anerkennung von Stonebridge Guitars International erhalten hat.

"Seine Fähigkeit, unvergessliche Songs zu kreieren, wird durch seine überragende Fähigkeit ergänzt, sie in einer manchmal komischen, manchmal düsteren, aber immer aufrichtigen und authentischen Weise zu liefern", lobt Dave Dircks, Gastgeber des Nr.1 Acoustic Podcast auf iTunes, Acoustic Long Island. Seine Persönlichkeit - sonnige Naivität trifft auf kluge Weisheit - macht Jesse Terry auch auf großen Bühnen interessant.

"Ich glaube, ich brauchte immer Musik", erklärt Terry. Diese einfache Wahrheit beschreibt den Stil eines Künstlers, dessen lyrische Tiefe zu mehreren Songwriting Auszeichnungen führte. Die Begeisterung über Jesse Terry findet inzwischen weltweit statt, mit Touren, die ihn von Küste zu Küste bringt und natürlich auch über die Ozeane nach Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Deutschland und selbst Neuseeland.

Terrys Stern ist so weltweit auf dem Vormarsch, was keine Überraschung ist. Im Verlauf seiner vier Alben sowie über hunderten von Konzerten und Shows, bei denen er Hunderttausende von Kilometern zurückgelegte, hat Terry eine große musikalische Leistungsfähigkeit bewiesen. Das Ergebnis ist eine Musikpalette, die von poetischen Balladen, wunderschönen Stücken mit süßer Wehmut und Herzschmerz ebenso gefüllt ist, wie Musik, die den Kontrast von hell und dunkel untersucht, mit einem Kern, der zeitlos und authentisch ist. Jesse Terrys neue Superlative ist die neueste CD „The Calm & The Storm“, die sowohl die Intimität seiner Live-Auftritte und seinen durchdachten Kompositionsstil, mit Schichten der Harmonik und Instrumentation einfängt, wie auch die Landschaften und Gesichter der Straße, die Prüfungen und die Freuden des reisenden Troubadours.

Eine sanfte Wärme fließt durch Terrys Stimme, wenn man ihn live erlebt und seine geerdeten Texte, in Weisheit auf dem Weg durch die Jahre erworben, lassen die Hoffnung auf eine freundlichere Zukunft aufkommen. Rund um die akustische Gitarre arrangiert und von Streichern, Klavier, Schlagzeug und schmerzhaft schöne Harmonien dezent ergänzt, ist Terrys Musik elegant und bewegend, zwischen Kopf und Herz, bewegend durch die Straßen der Welt und der Sehnsucht nach Rückkehr.

Terry hat ein unbestreitbares Talent für die Verbindung mit seinem Publikum, um persönliche Geschichten zu teilen, um ein Gefühl von Zuhause zu schaffen, auch unter den Fremden, die er auf der Straße oder beim Gastspiel so trifft. Und es ist ein Geschenk, Terrys Musik life zu erleben.

Jesse Terry bei den sozialen Medien:

 

   

 

Am 28. November 2016 um 19:30 Uhr

Kulturtresen im Tandur, Stettiner Str. 1, Ecke Bothfelder Str. (Am Marktplatz),
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Der Pressevorbericht HIER

Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
 

Pour L'amour Website HIER

 

 

Pour L´amour: mit dem vorweihnachtlichen Programm "Let it snow..."
Auch wenn mittlerweile in den letzten Jahren von einem weißen Winter weit und breit nichts zu sehen ist, tourt Pour L´amour trotzdem optimistisch mit ihrem fast schon kultigem Programm " Let it snow" durch die Lande.
Pour L´amour – das sind Sängerin Sabine Roth und Gitarrist Kai Thomsen, beide mit einer Vorliebe für UFA-Schlager und Chansons der 30er und 40er Jahre. Seit über 14 Jahren begeistert das Duo ein Publikum im gesamten deutschsprachigen Raum und hat inzwischen fünf CDs eingespielt. Im Umkreis von Hannover schon bekannt mit dem Programm "Illusionen" wollen die beiden nun ein wenig Winterzauber verbreiten.

Dieses mit deutschen, englischen und französischen Winter- und Weihnachtsliedern in neuem musikalischen Gewand. Die Stärken des Duos liegen bei einem humorvollen Flirten mit dem Publikum. Es werden Ideen ausgetauscht wie man dem Weihnachtstrubel entfliehen kann, was man, wenn man schon alles hat, doch noch sinnvolles verschenken kann. Dass alles verpackt in einem Rhythmus aus Swing, Chanson, Tango und Blues, entführt Pour L‘amour aus dem Alltag mit Klassikern wie " Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", Petit Garcon, White Christmas. Aber auch die Weihnachtsflüchtigen werden bedacht u.a. mit " Ich fahr an Weihnachten nach Hause " und einer unerhörten Version von " In der Weihnachtsbäckerei".

Wenn es also nach dem „Let it snow“-Konzert nicht schneit, wann sonst?
 

Vorstellung des Duos:

Seit 2002 tritt das Duo "Pour l´amour" erfolgreich in ausverkauften Sälen auf. Mit ihren Programmen, die sich irgendwo zwischen den 20er Jahren, Chanson, Kabarett, Jazz und Comedy bewegen, begeistern Sabine Roth und Kai Thomsen ein Publikum von jung bis alt.
"Pour l´amour" leben auf der Bühne ihre Leidenschaft für UFA-Schlager aus den 20er, 30er und 40er Jahren, für amerikanische Filmmusik der ersten Tonfilmjahrzehnte und Chansons. Durch ihre Originalkostüme aus den 40er Jahren entführen sie mit Hollywood-Flair das Publikum in längst vergangene Zeiten.
Sabine Roth erobert mit ihrer facettenreichen Stimme und leidenschaftlichen Darbietung die Herzen des Publikums. Dabei singt sie in samtenen Tiefen, in brillanten Höhen; mal schlicht und naiv, mal mit viel Vibrato - oder einfach pfeifend, wie Ilse Werner.
Kai Thomsen wirkt mit seinem Nadelstreifenanzug und Hut wie Humphrey Bogart in den guten alten Detektivfilmen. Virtuos und sensibel entlockt er seiner Gitarre ungeahnte Klänge. Auf der einen Seite einfühlsamer Begleiter, auf der anderen temperamentvoller Solist, reicht sein Repertoire von klassischen Stücken bis zum Flamenco.
Besonders unter die Haut geht es dem Publikum, wenn Sabine Roth und Kai Thomsen im Duett singen, durch ihr humorvolles Miteinander auf der Bühne kommt aber auch das Lachen nicht zu kurz.
Mit ihren sensiblen Darbietungen und unvergesslichen Arrangements versteht es "Pour l´amour" immer wieder, das Publikum zu Beifallsstürmen hinzureißen oder zu Tränen zu rühren.
Mittlerweile hat das Duo vier CDs herausgebracht und blickt auf zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland zurück.
Immer wieder holen sich die beiden auch andere Musiker hinzu, sei es für ihre CD-Aufnahmen als auch für Konzerte. Seit 2005 ist der in New York lebende Kontrabassist Peter Schwebs fester Begleiter, aber auch bekannte Musiker wie der Gitarrist Kosho (Söhne Mannheims) oder Jazz-Schlagzeuger Willi Hanne sind immer wieder zu Gast. 2009 arbeite das Duo zusammen mit einem großen Kinderchor und nahm eine Live-CD auf. Ende 2011 erschien die vergriffene CD "Küss mich..." in einer überarbeiteten und neu gemasterten Jubiläumsedition. Als fünftes Album veröffentlichte Pour L´Amour 2014 die CD "Illusionen", die durch die Zusammenarbeit mit dem bekannten Jazztrio „Triosence“ geprägt ist.

Das schreibt die Presse:
„Spannende Arrangements, viel Humor und starke Musiker“.
„Pour L’amour“ begeistert mit zeitlos jungen Tönen und schwingendem Charme“
 

   

„Pizza, Pasta, Pudernäschen“ - Die Pudernäschen in Italien

 

Am 24. Oktober 2016 um 19.30 Uhr

Kulturtresen im Tandur, Stettiner Str. 1, Ecke Bothfelder Str. (Am Marktplatz),
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Der Pressevorbericht HIER

Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
 

Pudernäschen Website HIER

 

Die Pudernäschen sind ein schräg charmantes Gesangsensemble, das mit viel Sprachwitz, ohrwurmverdächtigen Schlagerklassikern und Eigenkompositionen ihr Publikum begeistert nach dem Motto: Frauen infizieren, Männer irritieren. Mit einem bunten Mix aus Ton, Text und Temperament garantieren die Pudernäschen einen vergnüglichen Abend.

Heften Sie sich an die High Heels der Pudernäschen und holen Sie sich beste Unterhaltung für die Lachmuskeln. Bereits seit 2001 spielen die Pudernäschen regelmäßig verschiedene Kabarett-Programme, wie zum Beispiel Klatsch und Tratsch auf der Damentoilette oder Pizza, Pasta, Pudernäschen. Jetzt schon Kult ist ihr neues Programm „Funky Shopping“, in dem sich „Frau“ aber auch „Mann“ wiederfindet unter dem Credo: Frauen identifizieren sich, Männer amüsieren sich. Die musikalische Leitung hat Agnes Hapsari, die als Anna Blume in Kröpcke-das Hannover Musical brilliert.

Sie wollen fünf sprachwitzige Frauen, ohrwurm-verdächtige Schlagerklassiker, schräg charmante Unterhaltung – und das alles in einem? Einfach online beim Kulturtresen für dieses Highlight anmelden und am 24.10.2016 dabei sein.

Die Pudernäschen: Diese Frauen singen mit Sprachwitz Schlagerklassiker und Eigenkompositionen. Das Gesangsensemble bietet einen bunten Mix aus Ton, Text und Temperament und schafft es immer wieder, sein Publikum zwei Stunden lang unter dem Motto „Frauen infizieren, Männer irritieren“ zu begeistern. Die Gruppe gibt es schon seit 2001, hat sich aber 2014 wieder neu gegründet. Christina Tiemeier, Agnes Hapsari, Tosin David-Röhl und Susanne Schieble kommen aus Hannover und Umgebung und spielen alle unterschiedliche Charaktere. Alle haben neben ihrer Bühnentätigkeit noch ihre Berufe: Zwei arbeiten hauptberuflich als Unternehmerinnen, eine ist Dozentin und eine als Musikerin. Ein früheres Ensemblemitglied ist aus beruflichen Gründen inzwischen nicht mehr dabei. Als sehr durchgeknallte Lilli, strenge und korrekte Aphrodite, naives Röschen und freche, junge Annie füllen die Pudernäschen einen ganzen Abend und erfreuen das Publikum mit ohrwurmverdächtigen Klassikern, musikalischen Anzüglichkeiten und dem, was das Zusammenleben von Mann und Frau ausmacht. „Den Namen "Pudernäschen" hat ein Regisseur erfunden, "er passt zu uns und unserer schrägen Gruppe“, sagt Susanne Schieble.

 

Am 10. Oktober 2016 um 19.30 Uhr

Kulturtresen im Tandur, Stettiner Str. 1, Ecke Bothfelder Str. (Am Marktplatz),
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen
Bitte anmelden HIER
Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Die Pressevorschau HIER

Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
 

Rupert Wates Website HIER

 

Rupert Wates wurde in London geboren und studierte an der Universität Oxford. Er ist seit dem Ende der 1990er Jahre ein Vollzeit-Songwriter und unterzeichnete in dieser Zeit einen Verlagsvertrag mit Eaton Music Limited. Sein Vertrag verlangte, dass er Material in einer Vielzahl von Stilen und Genres schreiben soll für alle Arten von Künstlern. Er arbeitete intensiv mit der Jazz Sängerin Liz Fletcher. Nach dem Umzug im Jahr 2001 nach Paris, gebildet Wates sein eigenes Quartett und begann regelmäßig live zu spielen. Im Herbst 2006 kam er in die USA. Er ist jetzt in New York City und Colorado ansässig.

Rupert Wates hat in den USA mehr als 30 Songwriting Preise gewonnen:
(www.rupertwatesmusic.com/awards)

Seine Musik ist eine elektrische Mischung aus akustisch, melodischem Kunst / Folk, mit Aromen von Jazz, Varieté und Kabarett. Er hat sieben Solo-CDs veröffentlicht. Sie wurden sehr gut in der ganzen Welt und im Radio gespielt. Wates' Songs von anderen Künstlern sind in Großbritannien, Kanada und den USA veröffentlicht worden. Im Jahr 2015 nahm der Nashville-basierte Darsteller Roxie Rogers ein ganzes Album mit Songs aus Wates 'Back-Katalog auf.

Im Jahr 2010 veröffentlichte Wates Joes Café, ein Album mit 15 Songs basierend auf wahren Geschichten, die jeweils von einem anderen Sänger interpretiert wurden. Durch diese Songs verfolgen wir die Geschichte von Amerika selbst: durch zwei Weltkriege, die Dust Bowl Depressionen, Vietnam und dem Kampf für Bürgerrechte, den ganzen Weg bis in die Gegenwart. Live im Studio an einem einzigen Wochenende aufgezeichnet, erinnert der warme Sound des Albums an die einladende Atmosphäre eines nächtlichen Cafés, das man mit Freunden besucht, um ihre Geschichten zu teilen. Besondere Virtuosen auf der Aufzeichnung gehören Darol Wut auf Violine und Michael Manring am Bass.

Joes Café wurde sehr erfolgreich auf Festivals in ganz Nordamerika und in anderen Orten in New York City und in den südöstlichen Vereinigten Staaten vorgestellt. Die Show gewann die Best Music Revue im Jahr 2010 in San Franciscos Fringe Festival.

Rupert Wates gibt ca. 120 Live-Shows jedes Jahr, in Veranstaltungsorten in jedem Staat in Amerika, in Kanada und in Europa. Er spielt manchmal allein, manchmal mit seinem Trio und seinem Quartett. Wates war in 2015 im Netzwerk CIYH einer der meistgebuchten Künstler aus den USA mit weit mehr als 100 Terminen. Im Jahr 2014 trat Wates gemeinsam mit dem in Toronto ansässigen Klaviervirtuosen Bartosz Hadala als Klavier/Gitarre Duo namens The Nightwatchers (www.thenightwatchers.com) auf. Das Duo besuchte auf seiner Tour Europa regelmäßig. Im März 2015 veröffentlichten sie eine Debüt-CD mit dem Titel The Nightwatchers, bei Phase One Studios in Toronto aufgenommen und mit einigen der herausragenden Songs aus Wates umfangreichen Katalog.

Das Publikum ist von den Konzerten und der Marke der melodischen und eindringlichen Kunst / Volks Songs immer wieder begeistert.

Diskografie: The Nightwatchers (2015), The Rank Outsiders Ball (2014) an der Losers 'Motel (2012), Joes Café (2010), ihr Leben (2008), Coast to Coast (2007) und süß oder bitter Wine (2005 ).