The Wishing Well aus Australien

20. Juni 2017   19:30 Uhr   (geöffnet ab 18:30 Uhr)

Rathaus Isernhagen, Bothfelder Str. 29, 30916 Isernhagen

Bitte anmelden: HIER

Unser Konzept: Eintritt frei! Um eine (Hut)Spende wird gebeten.

Das Veranstaltungsplakat zum herunterladen: HIER
Presse Vorankündigungen: HIER

 

Australiens populäre Band aus Melbourne, The Wishing Well, erzeugt faszinierende Klänge mit wehmütiger Geige, ozeanisches Cello, majestätische Rhythmen verschmolzen mit unvergesslichem und tiefbewegendem Gesang.

Die Songs sind reich an struktureller Tiefe und bauen allmählich zu schwindelnden Höhen auf, um nur kurzzeitig Pausen und Kaskaden in ein orchestrales Crescendo zu machen. Ehrfurchtgebietende Anregungen rund um prächtig poetische Texte, eine Kakophonie dreier Teilharmonien, wehmütige Violinen, ozeanisches Cello und majestätische Rhythmen rund um den Sänger Jai Larkan's schmerzhaft starken und eindringlichen Vocals verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Spektrum an Emotionen. In der melodischen Tradition von Ryan Adams, David Grey, Dave Matthews Band und The Waterboys appelliert die Musik des Wishing Well an Liebhaber emotionaler Texte und Melodien. Ihre inspirierenden Live-Auftritte begeistern das Publikum und haben eine begeisterte und ständig wachsende weltweite Fanbase geschaffen.

Seit zehn Jahren reisen sie unermüdlich durch die Welt und haben sich dabei eine große Fangemeinde erarbeitet. Sie haben dabei mehr als 55.000 CDs verkauft, vier Alben veröffentlicht und mehrere tolle Festivals und ausverkaufte Shows in der ganzen Welt gespielt. 2017 nun steht die nächste Tournee in Europa an und wird „The Wishing Well“ auch erstmals in den Isernhagener Ort Altwarmbüchen bringen. Der Kulturtresen Kulturverein e.V. hatte sich schon vor längerer Zeit um dieses Konzert bemüht in dem Wissen, dass es ein besonderes Highlight für die immer zahlreich die Konzerte besuchenden Gäste in der Gemeinde Isernhagen ist. Wer sich von der Musik der Gruppe überzeugen möchte, kann dieses auf der Website des Kulturtresen unter www.kulturtresen.de oder auch auf der Website der Wishing Well unter www.wishingwell-band.com machen.

Wie immer ist auch dieses Konzert beim Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum.

Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.

Das Kulturtresen-Team erwartet ein großes Interesse an dieser Veranstaltung und dementsprechend auch eine hohe Besucherzahl. Da bereits viele Anmeldungen vorliegen und die Plätze begrenzt sind, ist daher eine rechtzeitige Anmeldung zu empfehlen.

 

Wie immer ist auch dieses Konzert am Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum.

Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.

Eine rechtzeitige Anmeldung online HIER ist zu empfehlen.

 

 

Links zu den Seiten der Band:

          

Brian Keith Wallen aus Cambridge City, Indiana, USA am Kulturtresen

Am 22. Mai 2017 um 19.30 Uhr

Am Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER

 

Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.

Presse Vorankündigung HIER

 

Auf erster Tournee durch Europa auch in Deutschland

Brian Keith Wallen ist ein begnadeter Blues-Sänger. Im Jahr 2015 erreichte er bei der "International Blues Challange" einen beachtlichen 2. Platz unter über 100 Teilnehmern. Brian kann Blues. Er ist auch der Gewinner der "Star-Gennett Blues Artist of the Year Award", der "Cincy Blues Challenge" und der "Dayton Blues Challenge".

Mit der Einbeziehung von Blues Elementen und Americana-Musik brachte es Brian mit seiner stampfenden Ein-Mann-Band-Show zu zeitlosen Schätzen. Er ist auch immer wieder auf dem Weg zu unzähligen Blues Festivals. „Ich freue mich auf die Künstler, die ich genauso liebe wie die Musikbegeisterten und jede Aufführung ist eine Chance. Es gibt mir Energie für die Seele, die ich bei den Konzerten zurückgeben kann.“ 

Brian Keith Wallen ist sehr viel unterwegs und zu Hause auf den Bühnen weltweit. In Europa startet er nun seine erste Tournee. So verbreitet sich seine Marke des alternativen Blues überall und wird geschätzt. Wer ihn erlebt hat, wird ihn so schnell nicht vergessen. In nur wenigen Jahren hat Brian fünf Alben veröffentlicht und mehr als 1.000 Shows durchgeführt. Die Presse schreibt über ihn: „Sein leidenschaftlicher roher Blues klingt wie die mit Perfektion umfasste Seele.“

"Ich hatte nicht im Traum daran gedacht, meine Musik weltweit zu den Musikbegeisterten zu bringen und freue mich nun riesig auf meine Europatournee, zu der ich im Mai fliege". Man merkt ihm an, das es eine große Freude ist, diese Tournee zu absolvieren und dabei viele nette Menschen kennenzulernen. Er spielt vorwiegend in Deutschland und Österreich und wird unter anderem auch beim Blues Baltic Festival in Eutin auftreten. Der Kulturtresen freut sich am 22.05. auf Brian.

 

Wie immer ist auch dieses Konzert am Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum.

Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.

Eine rechtzeitige Anmeldung online HIER ist zu empfehlen.

 

Links zu den Seiten des Künstlers:

           

Acker Pella Vocalensemble am Kulturtresen

Am 08. Mai 2017 um 19.30 Uhr

Am Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER

Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.

Presse Vorankündigung HIER

 

AckerPella singt „Music of my life“

Wenn ein Paar sagt: „Hörst du, sie spielen unser Lied!“, liegen viele Emotionen in der Luft. Da beginnt das Schwärmen; Erinnerungen werden wach. Nicht anders ist es, wenn ein a-cappella-Ensemble anhebt, die Songs eines erfüllten Lebens zu singen. Das Programm „Music of my life“ von AckerPella beginnt bei Kindheits- und Jugenderinnerungen und spannt den Bogen weiter mit wunderschönen Titeln, die vielen Erwachsenen ein „aah!“ und „oh ja!“ entlocken.

„Danke für die Musik!“ - unter diesem Motto bringen die musikbegeisterten Amateure seit 2004 alles auf die Bühne, was ihnen gesanglich Spaß macht und sich gut anhört. Mittlerweile ist der kleine aber feine Chor weit über die Grenzen des Heimatortes Lindwedel bekannt. Ihre regelmäßigen Konzerte haben einen festen Platz im Kalender ihrer Fans gefunden.

In ihrem aktuellen Programm bringen die acht Sängerinnen und vier Sänger unter der Leitung von Volker Bublitz eine gelungene Mischung aus Hits deutscher und internationaler Künstler auf die Bühne. Wie der Name schon vermuten lässt, ertönt dabei kein einziges Instrument, sondern ausschließlich der Wohlklang der Stimmen.

 

Wie immer ist auch dieses Konzert am Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum.

Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.

Eine rechtzeitige Anmeldung online HIER ist zu empfehlen.

 

Christina Martin am Kulturtresen

Am 26. April 2017 um 19.30 Uhr

Am Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER


Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Künstler-Website HIER

Presse Vorankündigung HIER

Musikvideos am Ende dieser Vorankündigung

 

 

 

Christina Martin

Christina Martin ist eine erfolgreiche kanadische Singer/Songwriterin, die in ihrer Heimat als Star des Singer/Songwriter-Metiers gilt. 2012 erzielte ihr Album Sleeping With A Stranger die Auszeichnung Music Nova Scotia Female Artist Recording of the Year. Vor zwei Jahren war sie für - sage und schreibe - fünf Nova Scotia Music Awards nominiert, u.a. als Entertainer of the Year und für die beste Aufnahme im Bereich Pop. Nach ihren ersten beiden überaus erfolgreichen Europa-Tourneen in den Jahren 2014 und 2015, auf denen sie über 100 Konzerte spielte, tourt Martin nun mit ihrem neuen, von Publikum und Presse gefeierten Album It‘ll Be Alright erneut durch Europa und macht auch in Isernhagen-Altwarmbüchen Halt. Begleitet wird sie vom Gitarristen und Produzenten Dale Murray. Martins Stimme ist ein eindringliches Instrument, faszinierend und fesselnd zugleich. Ihre Musik ist vielseitig aber am meisten treibt sie es zu Pop und Classic-Rock hin. Sie hat auch in Deutschland inzwischen eine große Anhängerschaft. In Ottawa hatte sie die Ehre, vor Queen Elizabeth II auftreten zu dürfen.

 

Wie immer ist auch dieses Konzert am Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum.

Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.

Eine rechtzeitige Anmeldung online HIER ist zu empfehlen.

 

 

Lindsay May am Kulturtresen

Am 03. April 2017 um 19.30 Uhr

Am Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER


Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Künstler-Website HIER

Presse Vorankündigung HIER

 

Lindsay May

Lindsay May aus Vancouver, Kanada singt, spielt eine akustische Gitarre und Mandoline und begeistert mit ihren Liedern, ihren wunderschönen, eindringlichen Melodien, gepaart mit ihrer unverwechselbaren, manchmal rauchigen Stimme, die für einen wahrhaft magischen Abend gemacht wurde. Sie ist eine produktive Songwriterin mit viel Talent, woraus viel Material für mehrere Alben entstand. Die Leute sagen, sie klingt wie eine Mischung aus Kathleen Edwards, Alison Krauss und Lucinda Williams und Linda Rondstadt. Und vor kurzem, Margo Timmins (Cowboy Junkies, gekreuzt mit Janis Joplin).

Seit über zehn Jahren komponiert und singt Lindsay May mit grosser Leidenschaft und Hingabe. Sie ging bei Bill Henderson und Roy Forbes „in die Lehre“ und ergriff jede Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zu perfektionieren. 2008 produzierte sie ihr erstes Album ‚Bronze and Blue‘, mit dem sie dann monatelang in Kanada und den USA unterwegs war. Den Abschluss bildete ein längerer Aufenthalt in Nashville. 2014 und 2015 tourte sie jeweils mehrere Monate lang kreuz und quer durch Nordamerika, von New Jersey nach British Columbia. 2016 schloss sich eine mehrwöchige Tournee durch Deutschland und die Niederlande an, die sehr erfolgreich verlief und nun eine zweite Tournee in Europa folgen lässt.

„Jeder Gitarrenschlag, jede hingehauchte Harmonie, jede Note hat Nashville-Qualität.“ (Grade A-, the Vancouver Province).

Die Canadiana-Sängerin Lindsay May beherrscht Akustikgitarre und Mandoline perfekt, sie trat in den Finales des Kerrville New Folk –, des New Mountain Stage – und des Vancouver Folk Festivals auf, wurde Zweite beim Ukulele Song Contest. Nicht nur ihre meisterhaften Kompositionen, auch ihre Live-Auftritte begeisterten so, dass sie fünfmal beim Harmony Arts Festival und dreimal beim Motown Meltdown im legendären Commodore Ballroom in Vancouver zu Gast war. Als Solo-Künstlerin beherrscht sie die gesamte Bühne ganz allein.

 

Wie immer ist auch dieses Konzert am Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum.

Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.

Eine rechtzeitige Anmeldung online HIER ist zu empfehlen.