Danika Holmes und Jeb Hart am Kulturtresen


Am 13. März 2017 um 19.30 Uhr

Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Künstler-Website HIER

Presse Vorankündigung HIER

 

 

 

 

 

Danika Holmes und Jeb Hart

Danika ist eine Songwriterin, die eigentlich Ärztin werden wollte. Jeb ist ein Gitarren-Enthusiast, der seine eigene Gitarrenschule betreibt. Gemeinsam bilden sie das Duo Danika Holmes und Jeb Hart, eine seelenvolle Kombination von Akustik-Pop und Blues, die das Herz trifft und sich mit ihren Talenten vermischt. Ihr muskalischer Kollege Trey Bruce, Gewinner des Emmy Awards, nannte Danika „eine faszinierende Sängerin in einem wahrlich gefühlvollen Duo“. Seit 2010 ist Danika mit Jeb regelmäßig auf großer Tour. Auf den vielen Konzerten merken die Gäste immer sehr schnell, wie extrem vielseitig Jeb als Gitarrist ist, der auch solistisch immer wieder hervortritt, ohne sich dabei in den Vordergrund zu spielen. Danikas und Jebs Verbindung von einem sehr kraftvollen Gesang und hervorragendem Gitarrenspiel sind immer vwieder eine sehr positive Enttäuschung für alle, die angesichts dieser beiden Musiker eine schlichte Singer/Songwriter-Musik erwarten. In ihrer Heimat USA wird Danikas Gesang mit Adele oder auch Norah Jones verglichen. Wer sie bereits gehört hat, wird schnell feststellen, dass das nicht übertrieben ist. Ohne jeden Zweifel verbindet sie leichtfüßig Pop, Soul und Blues mit der Intensität einer starken Rocksängerin. Sie ist überzeugt, dass ein gutes Lied alle Emotionen und Ausdrucksformen menschlicher Existenz wiedergeben kann, und das artikuliert sie mit ihrer sanften, manchmal etwas rauhen Stimme und den einfühlsamen Texten.

Slightly Piccadilly am Kulturtresen


Am 28. Februar 2017 um 19.30 Uhr

Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Künstler-Website HIER

Presse Vorankündigung HIER

 

 

 

Slightly Piccadilly

Slightly Piccadilly präsentiert „Surprising British Stuff“, eine Show mit „Traditional Songs, Tunes, Humour und Performance“ aus England, Schottland und Ireland.

Ihr breites Programm bietet kräftige lustvolle Lieder und Shanties, warme lyrische Melodien und Verse, leicht schwebende Balladen und energiegeladene Jigs, Reels, Hornpipes, Polkas, – gespielt auf Akkordeon, Gitarre, Banjo, Cittern und Contrabass.

Erleben Sie Unterhaltung greifbar nah mit gekonnter Moderation auf Deutsch und genießen Sie erstklassige gefühlvolle Stimmen, ausdrucksvolle Arrangements und die Möglichkeit eingängige Lieder mitzusingen – englische Kenntnis nicht nötig.

Auf You Tube mit dem Suchbegriff: Slightly Piccadilly können Sie das Duo in Aktion sehen.

Sie präsentieren bei uns ihr neues Programm. Die Moderation ist definitiv auf Deutsch. „Vergessen Sie BREXIT! Denken Sie positiv! Kommen Sie!

 

Pressestimmen

... begeistert mit Folk and Fun ... (Andy)…charismatischer Conferencier, Sänger und versierter Instrumentalist… Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ

 ...ein echter Alleinunterhalter, der mit gekonnten Moderationen und musikalischer Vielseitigkeit sein Publikum in den Bann zieht… Weser Kurier

...fetzige Musik und schöne Lieder...Folklore und Mitmachen

Zu jedem Lied weiß er eine kleine, lustige Geschichte zu erzählen…  Braunschweiger Zeitung.

Wolfgang Grieger und die High Nees am Kulturtresen


Am 08. Februar 2017 um 19.30 Uhr

Kulturtresen
in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11,
30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Künstler-Website HIER

Presse Vorankündigung HIER

 

Ein Programm-Highlight, Wolfgang Grieger und die High Nees füllen regelmäßig die Säle.

Wie kommt man auf solche Texte, ist die häufigste Frage die Wolfgang Grieger gestellt wird. Kein Wunder, denn seine absurd komischen Texte behandeln Themen, die bisher noch nicht besungen wurden. Mit Liedern wie: „Ich wollte immer ein Rebell sein, aber oft war mir nicht gut“, „Bei mir steh’n von den Nachbarn die Pakete“, oder „Es ist so schön in der Gerichtsmedizin“, haben sie sich in die Herzen der Zuschauer gesungen. Von Rock bis Pop über Country bis Polka ist bei dieser Band alles möglich. Wer Sinn für Unsinn hat, intelligenten Albernheiten nicht abgeneigt ist, musikalisch überrascht sein und herzhaft lachen möchte, ist hier genau richtig!
 

Wie lautet doch ein Gästebucheintrag bei Wolfgang Grieger so treffend: Der feine Wortwitz und die sprachliche Raffinesse in Kombination mit mitreissenden Melodien und skurrilen Inhalten - das gefällt mir enorm gut.

Stephanie & Fritz Hamburg zum Auftakt am Kulturtresen


Am 16. Januar 2017 um 19.30 Uhr

Kulturtresen in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen,
Bernhard-Rehkopf-Straße 11, 30916 Isernhagen-Altwarmbüchen

Bitte anmelden HIER

Das Veranstaltungsplakat zum Herunterladen HIER
Eintritt frei! Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
Künstler-Website HIER

Presse Vorankündigung HIER

 

Für den Programmstart im Jahr 2017 haben wir auf vielfachen Gästewunsch das bekannte Duo Stephanie & Fritz Hamburg eingeladen. Sie präsentieren ausgesuchte Oldies und Rock'n Roll unplugged mit Gitarre und Gesang sowie insbesondere interessante eigene Songs. Anmeldungen bitte HIER eingeben.

Akustische Gitarre, zwei Stimmen, Kazoo und "Shaking Egg", das ist das Konzept, dass sich hinter den Vollblutmusikern Stephanie & Fritz Hamburg verbirgt:

Fritz Hamburg (er heißt wirklich so) ist für sein Publikum seit vielen Jahren nicht mehr aus der norddeutschen Musikerszene wegzudenken. Zu einer Zeit, als das Zauberwort "Unplugged" für die meisten Musiker noch in weiter Ferne lag, entschloss er sich - als einer der ersten hannoverschen Rockmusiker - zur handgemachten Musik zurückzukehren. Fritz Hamburg spielt und spielte schon immer ausgesuchte Oldies, Rock'n Roll sowie eigene englisch- und deutschsprachige Stücke - und das auf seiner unverwechselbaren roten Ovation, einer Akustikgitarre aus dem Jahr 1979.

Stephanie Hamburg stieg 1990 an der amerikanischen Ostküste in die Musikczene ein und verdiente sich später ihre erste Gage mit Oldies und Balladen als Straßenmusikerin in Hannover. Gleiche Interessen, gleicher Musikgeschmack und nicht zuletzt die Liebe führten zu einer dauerhaften Verbindung mit Fritz, in der nicht nur musikalisch ganz eigene Wege beschritten werden.